Reifung durch Toleranz und Akzeptanz

In meinen Artikel ‚Reifung durch Toleranz und Akzeptanz‚ versuche ich der Frage nachzugehen, wieso es manche Menschen nicht oder nur schwer schaffen, Krisen durchzustehen, während andere durch gleichschwere Krisen an Reife und Komplexität zunehmen und somit letztlich aus der Krise einen Gewinn ziehen.

Egal, ob es sich nun um Kränkungen, Frustrationen, das Ertragen von als gefährlich empfundenen Situationen, Menschen oder Meinungen oder gar um existentielle Herausforderungen wie Leid, Schuld und Tod handelt, immer liegt m. E. dem jeweils einzuschlagenden Weg das gleiche Bewältigungsschema
zugrunde, um diese so unterschiedlichen Lebensaufgaben erfolgreich zu bestehen und frei zu werden für einen Neubeginn. Der Lösungsweg führt von der Angst über die Toleranz zur Akzeptanz und er ist nur mit dem Einsatz meiner geistigen Person zu schaffen. Wenn ich diesen hier skizzierten Weg
wahrhaftig zu Ende gegangen bin, werde ich immer irgendwie zu einer stärkeren Persönlichkeit gereift sein.

Den Artikel gibt es natürlich auch im PDF-Format zum Ausdrucken:
wolfgang-hoffmann_reifung-durch-toleranz-und-akzeptanz.pdf

Ich hoffe und wünsche, dass Sie mein Artikel interessiert, und ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Wolfgang Hoffmann:
Reifung durch Toleranz und Akzeptanz

Verarbeitung von Wert-Verlusten bzw. Wert-Gefährdungen wie z. B Entwicklung von Frustrationstoleranz und sozialer oder weltanschaulicher Toleranz, Trauerarbeit und Schicksalsbewältigung.

(Konzept eines vom Autor in Würzburg 2003 für die DGLE-Sektion „Logotherapie in der Arbeitswelt“ abgehaltenen Seminars über ein erweitertes Toleranz-Verständnis. Überarbeitete Fassung vom 29.05.2008)

„Reifung durch Toleranz und Akzeptanz“ weiterlesen